teufelskralle

Nach unten

teufelskralle

Beitrag  steffi am So 25 Mai 2008, 12:42

Beschreibung:


Die in Südafrika in den sandigen Steppenregionen der Kalahariwüste beheimatete, krautige Pflanze entwickelt bis zu 1,5 m lange Triebe, die auf dem Boden liegen. Die auffallend großen Blüten sind hellrosa bis purpurrot gefärbt. Die verholzenden Früchte haben armartige Auswüchse, die ankerartige Haken tragen, worauf sich der Name der Pflanze bezieht.

Medizinisch verwendet werden die zerkleinerten und getrockneten Speicherwurzeln, die bis zu 600 g schwer werden können. Die Pflanze mit Primärwurzel bleibt erhalten und bildet neue Speicherwurzeln. Über die Inhaltsstoffe der oberirdischen Teile ist wenig bekannt.


Herkunft:

Beheimat ist die Teufelskralle in den Savannen der Kalahari Namibias und Südarfikas.

Dort wird die Droge aus Wildsammlungen importiert.


Anwendung:

entzündliche Gelenkerkrankungen
rheumatische Erkrankungen
Rückenschmerzen
Hexenschuss
Appetitlosigkeit
Verdauungsbeschwerden
Sehnenentzündungen
Legende

Die sekundären Speicherwurzeln enthalten Iridoidglykoside, darunter als wertbestimmenden Anteil das Harpagosid. Diese Verbindungen wirken entzündungshemmend und schwach schmerzlindernd und werden als unterstützende Therapie bei degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates (Osteoarthritis) eingesetzt.

Aufgrund des bitteren Geschmacks der Iridoide werden Extrakte aus der Teufelskrallenwurzel auch bei Verdauungsbeschwerden zur Förderung der Magensäure- und Gallenproduktion verwendet.


Hinweis:

Nicht bei tragenden oder stillenden Stuten verwenden.


Fütterungsempfehlung:
25-30g pro Tag in ein schmackhaftes Futter mischen, für Kleinpferde die Hälfte.
avatar
steffi
Absetzer

Weiblich Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 30
Anmeldedatum : 07.05.08

Benutzerprofil anzeigen http://www.pferdehof-steinberg.de

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten